Dr.Nemetz_Zahnersatz2.jpg
Zahnersatz

Manchmal gehen Zähne verloren.

 

Der Zahnersatz ist nicht nur aus ästhetischen Gründen anstrebenswert, sondern für das ganze Kau-, Kiefergelenks- und auch Verdauungssystem wichtig. Fehlende Zähne können durch Brücken und Implantate in Form einer festsitzenden Lückenversorgung ersetzt werden. Diese sind nach Einsetzen durch den Zahnarzt nicht mehr herausnehmbar und kommt vom Tragekomfort der natürlichen Bezahnung am nächsten.

Manchmal kann auch ein herausnehmbarer Zahnersatz die bessere Möglichkeit darstellen um wieder eine befriedigende Kaufunktion und ansprechende Ästhetik herzustellen.

 

Die beste Entscheidung ist nicht nur von der Geldbörse abhängig, sondern auch von Faktoren wie Größe und Lokalisation der Lücke, Beschaffenheit der Nachbarzähne, und bei Implantaten auch das Knochenangebot und Risikofaktoren wie Begleitkrankheiten oder das Rauchen.

Sollten Brücken und Implantate nicht in Frage kommen, ist man mit einer gut angefertigten herausnehmbaren Lösung gleich gut versorgt. Auch sind die Zeiten des Wasserglases vorbei, man kann sie Tag und Nacht tragen.

Mit speziellen Tricks kann man auch Klammern umgehen, womit sie ästhetisch den festsitzenden Lösungen um nichts nachstehen.